Säe jetzt deine Tomaten aus!

Säe jetzt deine Tomaten aus!

Säe jetzt deine Tomaten aus!

Letztes Monat habe ich euch in meinem Artikel zur Paprika-Aussaat ja geschrieben, dass ich nach dem Mondkalender aussäe (hier nachzulesen) – daher war heute ein idealer Termin für mich, um meine Paradeiser auszusäen. Auch morgen und übermorgen sind noch sogenannte Fruchttage – da kannst du es mir gleich nachmachen!

Welche Samen hast du? Welche willst du haben?

Zuallererst machst du eine Liste der Tomatensorten, die du als Samen daheim hast, oder die du dir noch besorgen möchtest. Wenn du nicht unbedingt ein buntes Samentütchen brauchst, kannst du auch deine Nachbarn fragen oder die Kleinanzeigen (zB auf Willhaben) durchforsten – dort bekommst du die interessantesten Samen für wenig Geld.

Auf meiner Samen&Pflanzen-Seite siehst du, welche Samen ich jedes Jahr wieder aussäe – dazu kommen meist noch einige neue, die ich geschenkt bekommen haben. Hier meine Samenliste für 2020:

Liste der Tomatensamen für die Aussaat 2020

Wie viele Pflanzen brauchst du?

Alles beginnt mit einem Plan – zumindest bei mir! All jene, die mich kennen, wissen, dass ich für mein Leben gerne organisiere, und da gehört natürlich auch mein Garten dazu! Also starte ich mit einer Liste oder gleich einem Pflanzplan, der mir zeigt, wie viele von welchen Pflanzen ich voraussichtlich setzen werden. Und so sieht dieser Plan bei mir aus:

Da ich jedoch nicht nur für mich, sondern auch für meine Mutter aussäe, ein paar Pflanzen verschenke und den Rest günstig abgebe, säe ich immer gleich deutlich mehr an, als ich selbst eigentlich brauche. Zu knapp solltest du auch nicht kalkulieren, denn gerade wenn du im Vereinzeln noch nicht so geübt bist, kann es schon mal sein, dass dir dabei noch einige Pflanzen kaputt werden.

Wenn ich weiß, wie viele von welchen Tomaten ich säe, kommt der Kisterl-Plan. Ich habe meine Samen immer auf Küchenrolle getrocknet, da ist es recht einfach: sechs Sorten passen in ein Kisterl von 80 Zentimetern Länge. Das sieht dann so aus:

Und dann geht es los!

Eine Anleitung, wie du Tomaten oder Paradeiser, wie sie in Österreich ja genannt werden, am besten aussäst und aufziehst, findest du hier.

Response to "Säe jetzt deine Tomaten aus!"

  • Für Tomaten ist es schon noch sehr früh. Die kleinen Balkontomaten sind ja OK, aber wer jetzt schon Fleischtomaten oder andere starkwüchstige ansät braucht wirklich viel Platz damit sie erst nach den Eisheiligen ins Freie kommen.
    Frühr bring nix, da es noch jedes Jahr Mitte Mai einen richtigen Frost gegeben hat… auch wenn grad das Wetter super schön Frühlingshaft ist.
    Besser wäre es wenn die Paprika und Melanzani endlich in die Erde kommen. Die brauchen schon sehr lang.

    • Liebe Martina,
      vielen Dank für deine Nachricht! Wie du oben in diesem Artikel nachlesen kannst, habe ich die Paprika bereits noch früher gesät.
      Konkret habe ich heuer aus zwei Gründen so früh gesät: Erstens hatten wir in Graz seit Jahren Mitte Mai keinen Frost mehr, auch wenn es dann oft wieder etwas kühler wurde. Und zweitens stehen die Tomaten bei mir in Töpfen an der südlichen Hauswand, wo es immer 2° wärmer ist als hinter dem Haus. Daher habe ich es mit angewöhnt, meine Tomaten – mit Blick auf die 14-Tage-Prognose – bereits Ende April zu setzen (und bei Bedarf Vlies bereit zu halten).
      Liebe Grüße aus Graz!
      Christine

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.